Beiträge

Zwei vertane Chancen

Vergangene Woche wählte das Time Magazine seine „Person of the Year“. Man entschied sich – unter anderem – für mich. Zur Person of the Year wurden alle gewählt, die Inhalte ins Internet stellen: Videos auf YouTube, Fotos auf Flickr, Text in Blogs usw.

Was machen die Medien- und Telekom-Konzerne? Gar nichts! Sie haben diese Riesen-Chance einfach vertan. Zwei Beispiele gefällig, wie ich reagieren würde?

CC | Georg Holzer CC | Georg Holzer

Wäre es nicht einmal Zeit, sich bei den vielen Nutzern zu bedanken und vor allem, ihnen zu gratulieren? Oder könnte man statt ständig nur „billig“, „superbillig“ oder „günstig“ andere Inhalte inserieren? Zum Beispiel solche? Das wäre Werbung für Social Media und würde nur zur weiteren Verbreitung von Weblogs, Podcasts & Co. führen.

Superreale Fotowelten

Photosynth LogoIm August stellten die Microsoft Live Labs eine neue Technik namens Photosynth vor. Es ist dies eine Technik, mit der benachbarte Fotos dreidimensional angeordnet werden. Dadurch ergeben sich komplette Räume und realistische Bilder von Plätzen, in die man auch noch voll reinzoomen kann.

Photosynth Screenshot

Jetzt gibt es eine Technology Preview. Noch kann man allerdings nur auf vier vorgefertigten Kollektionen betrachten. Wenn das mit eigenen Sets funktioniert – ich denke das wird Anfang 2007 der Fall sein -, habe ich ein Experiment vor: so viele Leute wie möglich sollen zusammen kommen und Klagenfurt dreidimensional abbilden. Das wär doch was, oder? Wer ist dabei oder will das mit anderen Städten machen?

So richtig interessant wird es auch, wenn das Webservice Fotos von Flickr und anderen Fotodiensten importieren kann und sie zu eigenen Sets zusammen stellen kann. Schönes, neues Web 2.0!

Announcing: Barcamp Klagenfurt

Ed Wohlfahrt hat es ja schon angedeutet – hier die große Ankündigung. Wir machen uns Gedanken, ein Barcamp in Klagenfurt zu machen.

Angedacht – und noch nicht mehr – ist einmal der Februar 2007. Mal sehen, was draus wird. Wir halten euch auf unseren beiden Blogs auf dem Laufenden!

[Update] Jürgen Eixelsberger hat mich eben darauf aufmerksam gemacht, dass der Lindwurm irgendwie ausgeborgt war. Nicht ganz von der Hand zu weisen – er stammt vom Magistrat Klagenfurt. Eigentlich möchte man meinen, dass man das als Steuerzahler nutzen dürfte. Wie auch immer … Die neue Version stammt von einem Foto das ich vor über zehn Jahren einmal gevektort habe!

barcamp-klagenfurt2.gif

Vorsprung durch Geografie

Im Web ist der Teufel los! In den USA wird gerade an Webservices gebastelt, dass einem schwindlig werden kann. Schuld daran ist der Wettbewerb zwischen Google, Yahoo! und Microsoft. Ich bin schon neugierig, was rauskommen wird, wenn am 25. Oktober einige hundert Programmierer bei Microsoft „arbeitslos“ werden.

An diesem Tag wird Windows Vista fertig. Man darf annehmen, dass der eine oder andere in live.com-Abteilung wandern und dort an neuen Webservices basteln wird. Gespannt bin ich vor allem auf den (noch nicht einmal angedeuteten) Foto-Dienst als Flickr-Konkurrent und MSN Soapbox. Warum eigentlich nicht Live-Soapbox?!?

soapbox.png

Dabei handelt es sich um einen Youtube-Konkurrenten. Clone traue ich mich nicht mehr sagen, denn auf „On 10“ hab ich heute ein spannendes Video angeschaut. Als Europäer (daher auch der Titel) sind wir noch nicht eingeladen, den Dienst zu testen. In ein paar Monaten wird sich das hoffentlich ändern.

Der interessante Teil des Videos beginnt nach ca. 8:30 Minuten, wenn eine Demo gezeigt wird. Schaut echt toll aus und hat coole Features. So soll die Videoqualität höher sein als auf Youtube und man kann Videos uploaden und gleichzeitig andere Videos ansehen. Bei Youtube geht das nicht und das nervt!

Auch scheint die Oberfläche aufgeräumter zu sein. Ob das alles aber reicht, um so weite Verbreitung zu finden wie Youtube sie schon hat, muss sich erst zeigen.

Am spanendsten finde ich die Möglichkeit, dass man die Videos auf mobile Geräte mitnehmen kann. Das klappt derzeit zwar nur mit Windows-Mobile-Handys, es wird aber nicht lange dauern, bis das auch mit Nokia-Handys möglich sein wird. Schließlich haben die Finnen die Windows-Media-Technik mitsamt DRM lizenziert.

Wozu das führen wird? Zum Durchbruch von mobilen Datendatendiensten am Handy und zu Verlusten bei One. Der drittgrößte Handybetreiber bietet seit letzter Woche mit 4:0 PRO einen Tarif an, bei dem die Webnutzung am Handy inkludiert ist. Es gibt kein Limit – es darf aber nur am Handy genutzt werden.

Angst um unsere Kultur

Ich habe mir gestern die Keynote von Larry Lessig anlässlich der Linux World Conference in San Francisco angehört. Ich möchte all meinen Lesern ans Herz legen, sich die auch anzuhören. Hier sind die Links zu den MP3-Dateien in drei Teilen.

Zum Hintergrund: Lessig ist Professor für Recht an der Stanford University, Gründer und Leiter des Centers for Internet and Society und Erfinder von Creative Commons.

Nehmt euch die Zeit, es ist großartig, mindblowing. Es ist mit Sicherheit die beste Keynote einer Konferenz, die ich jemals gehört habe – und ich habe einige miterlebt. Lessig macht einem Angst und Hoffnung zugleich. Er zeigt, wie sich unsere Kultur verändern hat/wird/könnte und was sie bedroht. Er zieht Analogien zu Linux/OpenSource und zu der gerade in den USA geführten Diskussion über net neutrality.

Kärnten Werbung, Vol. XX

Schön langsam will ich Honorar dafür, dass ich Tipps für die Kärnten Werbung hier blogge. Seit kurzem gibt es Yahoo-Travel. Wer seinen Urlaub plant, sollte unbedingt dort vorbei schauen. Neben Erlebnis-Berichten von Reisenden, Routen-Vorschlägen und vielem, vielem mehr gibt es auch Flickr-Fotos vom geplanten Urlaubsziel.

Was gibt’s da über Kärnten? Nichts …
Was kostet’s? Auch nichts!

Aber kein Problem: Inserate bzw. Rundfunk-Spots bringen ja auch Gäste.

Politiker als Blogger

Für alle, die es noch nicht gesehen haben: Jörg Haider „bloggt“ seit ein paar Tagen – vielmehr hat er seit ein paar Tagen einen Weblog …

Aber auch andere Parteien haben Blogs erkannt. Bin mir sicher, dass auch Reinhold Lopatka oder Alfred Gusenbauer schnell mit dem bloggen aufhören, sobald sie merken, wie viel Aufwand das ist. Das macht man höchstens in Wahlzeiten… Bundesgrüne und FPÖ haben derzeit (noch) keine Weblogs auf ihren Seiten.

Ein politischer Blogger, der dieses Medium wirklich verstanden hat, ist meines Erachtens der Grüne Christoph Chorherr. Sein Blog ist wirklich lesenswert und beinhaltet genau das, was ich mir von einem Kommunalpolitiker erwarte.

Wie Rocketboom hilft

Joanne Colan haben vor ihrem Interims-Engagement bei Rocketboom nur wenige Zuseher gekannt. Die ehemalige MTV-Moderatorin ist seit heute der Host bei Rocketboom – zumindest für einige Zeit.

Ihrer Popularität hat das geholfen: Wie Dave Winer schreibt, gab es am vergangenen Freitag Sonntag „nur“ 16.200 Einträge bei Google, heute sind es bereits 19.900. Auf Flickr dagegen finden sich überhaupt nur 15 Bilder, nämlich meine Screenshots, die ich gleich nach 19:30 gemacht habe. Ich bin mir aber sicher, dass es dabei nicht bleiben wird – Schauen wir in einer Woche noch einmal nach …

Rocketboom neu

Vor wenigen Minuten (am Mittwoch um 19:30 Uhr) wurde die neue Staffel von Rocketboom ins Web gestellt.

   

Die Episode kann man sich unter http://www.rocketboom.com selbst ansehen. Was haltet ihr von Joanne Colan?

Zidane legt kreatives Potential frei

Bin gerade auf eine tolle Geschichte gestoßen. Was passiert, wenn jemand ein schlimmes Foul macht, das um die ganze Welt geht? Leute gehen her und machen kreative Dinge damit.

Zinedine Zidanes Kopfstoß gegen Marco Materazzi ist so ein Beispiel dafür. Schaut einfach einmal nach, wie viele Videos es dazu schon auf Youtube gibt oder schaut euch dieses „Spiel“ an.

Es ist unglaublich, wie viel Kreativität in der Masse steckt, wenn es durch ausreichend gutes Footage-Material und digitale Werkzeuge unterstützt wird.